đŸ˜·!CORONA!đŸ€’WAS IHR prĂ€ventiv wissen und beachten solltet!

+++ WAS mache ich, wenn ich mich krank fĂŒhle, gerade wenn ich in den letzten Tagen und Wochen im Ausland war? +++

– treten Krankheitszeichen wie HUSTEN, Halskratzen, Schnupfen und Fieber auf… kontaktiere Deinen Hausarzt / HausĂ€rztin bitte per TELEFON und bespreche das weitere Vorgehen mit ihm / ihr, bevor Du in die Praxis gehst = es besteht erhöhte Ansteckungsgefahr fĂŒr die anderen im Warteraum!
– halte Abstand von anderen Menschen, auch von Familienangehörigen

+++Kann ich mich und auch andere schĂŒtzen? Wenn..Ja…WIE? +++

– VERMEIDE BerĂŒhrungen zur BegrĂŒĂŸung (HĂ€ndeschĂŒtteln/Umarmungen)
– regelmĂ€ĂŸiges HĂ€ndewaschen! Gewusst WIE 👉https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/
– beim HUSTEN oder NIESEN…halte grĂ¶ĂŸtmöglichen Abstand oder drehe Dich weg…
GRUNDSÄTZLICH!!!!!! 👉Huste und niese in den Ellbogen..oder in ein Papiertaschentuch.(NICHT in die HĂ€nde!)

PANIK KĂ€ufe helfen Euch nicht weiter…(siehe aktuelle Fotos von Wolgast…der Insel Usedom… SwinemĂŒnde…Dresden….Berlin)

Nichts ist ansteckender als die ANGST….

Wir werden auch in einer Krisensituation stets ausreichend Lebensmittel und Medikamente zur VerfĂŒgung haben. Erkrankte Personen werden separat mit Lebensmittel und Medikamente versorgt… so die AuskĂŒnfte vom Ministerium.

Es geht nicht darum, das Coronavirus zu verharmlosen. Seine AllgegenwĂ€rtigkeit in den Zeitungen und auf den Bildschirmen sowie die vielen marktschreierischen Schlagzeilen befeuern aber eine Hysterie, die bedenklich ist und deutlich ĂŒberzogen…

Also ernsthaft…Leute: „BITTE…keine Panik!“.

Weitere INFORMATIONEN:

https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Text/Fotos: Kai Ottenbreit  (dieser Artikel entstand mit Zuarbeit von HausÀrzten)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login