Wie geht es dem Greifswalder Tierpark in der Krise?

Selbstverständlich werden auch unsere Tiere wie immer bestens versorgt und betreut.

Obwohl unser Tierpark mit seinem Café seit dem 17.03. Aufgrund der möglichen Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus vorsorglich für Besucher geschlossen bleiben muss, bereiten derzeit unsere Mitarbeiter, unter Beachtung der besonderen Hygieneregeln, alles für eine hoffentlich baldige Wiedereröffnung vor. Begonnene Bauvorhaben werden fertiggestellt, es wird repariert und in der Gastronomie gemalert.

Der Heimattierpark Hansestadt Greifswald e. V. hat auch für 2020 zahlreiche Bauvorhaben geplant.

Beantragt und zugesichert wurde Förderung durch EU / in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Stadt Swinemünde im Kooperationsprogramm Interreg VA Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen) und mit Infrastrukturförderung für den Tourismussektor ein Förderantrag (Bau eines Kinderbauernhofes inklusive Übernachtungsmöglichkeit, das Fördervolumen beziffert sich dabei auf über eine halbe Million Euro).

Über „Interregg VA wurde ein Projekt in der Projektschiene „Natur und Kultur“ gemeinsam mit der Gemeindestadt Swinemünde (touristische Aufwertung des Kurparkes) hier beläuft sich die Fördersumme auf 832.888 Euro für den Greifswalder Tierpark. Mit Hilfe der Fördermittel und Mitteln aus dem städtischen Haushalt soll unter anderem unser Schwanenteich, ein wichtiges innerstädtisches Biotop, entschlammt werden. Hinzu kommen Umweltbildungs- und Sinnesstationen.

Hier können die Besucher an neuen Stationen zur Sinnesentfaltung Natur interaktiv und spielerisch erleben. Geplant sind auch eine Hängebrücke über den Schwanenteich, ein Baumwipfelpfad und ein Erlebnisbaumhaus mit Auftrittsmöglichkeiten z. B. für das jährliche Musikschulfest und als grünes Klassenzimmer für die Zooschule. Ein Konzept für die Pflege und Erneuerung des Baum- und Strauchbestandes der Parkanlage wird erarbeitet.

Neben all den großen Vorhaben erwartet unsere Besucher bereits seit 2019 eine neue Anlage für unsere Lisztaffen und ihre Mitbewohner sowie eine neue Anlage im Eingangsbereich mit Baumstreifenhörnchen.

Derzeit entsteht in unserem Park eine begehbare Wellensittichvoliere.

Bei den Schafen, Ziegen, Sumpfbibern und Kängurus  hat sich Nachwuchs eingestellt und unsere Störche brüten schon. Ein Erlebnisprogramm mit vielen Veranstaltungen ist nach Wiedereröffnung unseres Tierparks ebenfalls wieder geplant.

Die Tierparkschließung bedeutet natürlich auch für unseren gemeinnützigen Verein eine enorme Belastung. Den Heimattierpark Hansestadt Greifswald e.V. besuchten 2019 – 107.062 Besucher (mit Zooschul- und Arbeitsgemeinschaftskindern).

Der Tierpark hat derzeit 24 Mitarbeiter, es waren und sind als Hilfskräfte im Park 21 MAE , 3 FÖJler und 9 jahresübergreifend BFD Leistende beschäftigt. Im Tierpark wurden bisher 7 Stellen für Gleichgestellte oder Schwerbehinderte geschaffen. Der Tierpark beteiligte sich 2019 am Kultur- und Sozialpass in einer Höhe von  6.059,90 Euro.

Allein ab 17. März und mit den nächsten beiden Monaten rechnet der Tierpark mit Einnahmenausfällen in Höhe von ca. 170.000 Euro. Mit Unterstützung durch die Universitäts- und Hansestadt Greifswald, unseres Landes, unseres Landeszooverbandes M-V, des Bundes und natürlich ganz besonders aller Einwohner der Stadt und des Umland erwarten wir und unsere Tiere nach der Wiedereröffnung unsere kleinen und großen Besucher zu einem Spaziergang in einer traumhaften Parkkulisse.

Die Tierparkmitarbeiter wünschen sich für alle unsere Besucher ein baldiges gesundes Wiedersehen in unserem Tierpark.

Bleiben Sie gesund, Ihre Heidi Schönherr und ihr Frank Tetzlaff.

Da ihr den Tierpark nicht besuchen dürft, kommt der Tierpark zu euch nach Hause

Der Tierpark Greifswald hatte die Idee, euch in der besuchslosen Zeit ein paar Impressionsgrüße zu senden. Dem sind wir vom VOPZI Team natürlich gerne nachgekommen:

Fotos: Rene Becker rené becker Foto & Werbestudio

Share on facebook
Facebook

2 Antworten

  1. So ein interessanter und aufschlussreicher Beitrag aus dem täglichen und zukünftigen Leben im Tierpark. Die Anlage ist eine Oase für die Greifswalder und ihre Gäste. Ein Dankeschön an alle Mitarbeiter, die den Betrieb aufrecht erhalten. Wir sehen uns hoffentlich allesamt bald wieder.
    Liebe Grüße, Sigrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login